Damenbart

Sichtbare weibliche Gesichtsbehaarung, oft eher unschmeichelhaft „Damenbart“ genannt, empfinden die meisten Betroffenen als störend. Sie fühlen sich dadurch häufig weniger weiblich und sind deswegen nicht selten sogar Hänseleien oder Mobbing ausgesetzt.

Entgegen der Vorurteile haben allerdings längst nicht nur Südländerinnen oder Frauen mit einem dunklen Teint mit schwarzen Haaren oberhalb des Mundes zu kämpfen. Auch Frauen mit sehr heller Haut können einen Damenbart haben, der dann durch den Kontrast zur weißen Haut sogar noch mehr auffällt.

Verschiedene Methoden

Ein Patentrezept, um die lästigen Härchen loszuwerden, gibt es zwar nicht, dafür aber einige Methoden, die es wert sind, ausprobiert zu werden. Welche Lösung für die jeweilige Frau am besten geeignet ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Haut- und Haarfarbe spielt dabei ebenso eine Rolle wie die Dicke der Haare oder einfach die persönlichen Vorlieben.

Seiten zum Ratgeber Damenbart

Themen im Ratgeber

Top