Im Waxing-Studio

Wie ich vor Ort feststellte, befand sich das Waxing-Studio in einem Wohnhaus. Der Gang über den Hinterhof und das Treppenhaus wirkten etwas improvisiert und ich überlegte schon, ob ich lieber wieder kehrt machen sollte.

In der ersten Etage angekommen, machte aber alles einen seriösen Eindruck und so fragte ich im Empfangsbereich nach, ob ich jetzt direkt eine Wachsbehandlung bekommen könnte.

Ich war noch nicht sicher, welche Stellen ich enthaaren lassen wollte. Ich hatte vor, das vom Preis abhängig zu machen und ob eventuell irgendwelche Kombi-Pakete angeboten wurden. Vorsichtshalber hatte ich mich allerdings an allen Stellen, die infrage kamen, rund zehn Tage lang nicht rasiert.

Die Haare hatten also sowohl an meinen kompletten Beinen als auch in der Bikinizone eine Länge von circa einem Zentimeter, was meines Wissens nach, die ideale Länge für eine Enthaarung mit Warmwachs ist.

Oberschenkel und Bikinizone

Ich entschied mich spontan dazu, meine Oberschenkel und die Bikinizone enthaaren zu lassen.

In der Bikinizone wählte ich das Brazilian Waxing, beziehungsweise den Hollywood-Style, wie man es auch immer öfter nennt. Ich ließ also alle Haare im Intimbereich entfernen: am Venushügel, an den Schamlippen und sogar in der Pofalte. „Wenn schon, denn schon“, dachte ich mir.

Erfahrungsbericht Heißwachsbehandlung

Verschiedene Erfahrungsberichte